Kontakt Impressum
Menue
 
Service
 
Trainingsinfo
 
Rennstrecken
 
Termine
 
Home
 
 
  Ausrüstung  
 
 

Da einige von Euch das Erste Mal auf der Rennstrecke fahren, haben wir für Euch die wichtigsten Verhaltensregeln und einige grundlegende Dinge zusammen gefasst. Auch „alte Hasen” dürfen hier ab und zu mal reinschauen.

 
 
  Fahren auf der Rennstrecke:  
 

Die Rennstrecke ist grundsätzlich eine Einbahnstrasse und wird immer nur in eine Richtung befahren – ohne Ausnahmen! Wer z. B. die Boxengasse verpasst oder ein Teil von seinem Motorrad verliert, dreht keinesfalls um und fährt entgegen der üblichen Richtung! Auch das Abbiegen von der Strecke in die Ausfahrt der Boxengasse ist nicht erlaubt.

 
 
 

Verhalten bei Stürzen:

 
 

Falls andere bzw. befreundete Teilnehmer stürzen oder ein Problem an der Strecke haben, bitte nicht abrupt abbremsen und anhalten. Darum kümmern sich die Streckenposten (bei Einstellfahrten mit wenigen Streckenposten ggf. sofort zu Start und Ziel fahren und Bescheid sagen, wo genau etwas passiert ist).

 
 
  Verhalten bei einem Defekt:  
 

Wer unterwegs auf der Strecke selbst einen Defekt an seinem Fahrzeug hat, möge bitte nicht auf der Strecke und erst recht nicht auf der Ideallinie stehen bleiben. Statt dessen mit dem Bike sofort die asphaltierte Strecke verlassen und daneben, ggf. hinter der Leitplanke oder weitab aller Sturzräume nach dem Rechten sehen. Wenn Euer Fahrzeug offensichtlich Flüssigkeit (Benzin, Kühlwasser oder Öl) verliert bitte sofort und unverzüglich die Strecke verlassen und die Streckenposten informieren, damit diese den nachfolgeden Verkehr warnen können.

 
 
  Boxengasse:  
 

Die Boxengasse ist keine Fortsetzung der Rennstrecke, aber auch kein Park- oder Tummelplatz. Aus diesem Grunde dort stets gemäßigtes Tempo fahren. Fahrzeuge grundsätzlich nur in oder an der Box oder direkt davor, nicht jedoch auf der Fahrlinie oder an der Boxenmauer abstellen. Teilnehmer, die keine Box angemietet haben, müssen Ihr Fahrzeug während der Veranstaltung im Fahrerlager abstellen. Als Fußgänger immer auf den fahrenden Verkehr achten. Kinder unter 14 Jahren und Tiere haben im Boxengassenbereich nichts zu suchen, es herrscht dort absolutes Rauchverbot.

 
 
  Zu den Flaggen:  
 

Gelb bedeutet immer erhöhte Gefahr (Unfall etc.), es gilt Überholverbot (bis zum nächsten Posten, der Grün oder kein Gelb schwenkt!). Rot bedeutet immer Abbruch, die Runde wird zügig aber vorsichtig zu Ende in die Box gefahren, die Rennhaltung ist zu verlaßen - es herrscht Überholverbot. Die Rot - Gelb - gestreifte Flagge signalisiert eine rutschige Fahrbahn (Öl, Benzin, plötzlicher Regen etc.); erhöhte Aufmerksamkeit! Weiß bedeutet, dass ein langsameres Fahrzeug oder ein Rettungswagen auf der Piste fährt. Schwarz/weiß bedeutet bei uns – Ende des Turns.

 
 
  Zur physischen Seite:  
 

Motorradsport ist Hochleistungssport, insbesondere an heißen Tagen! Nehmt in den Pausen genügend Flüssigkeit auf (optimal: Wasser, Apfelschorle etc.). Unsere Empfehlung: Auch die nassgeschwitzte Kombi zwischendurch ausziehen und den Körper „atmen” lassen. Vor dem Fahren auf der Strecke nur leichte Kost (Obst, Salat etc.), keinesfalls Alkohol oder Medikamente zu sich nehmen.

 
 
  Übrigens:  
 

Motorsport bzw. das Fahren auf der Rennstrecke generell soll Spaß und Freude machen. Nehmt deshalb bitte alles einigermaßen locker, entspannt und nicht zu verbissen. Vor allem aber verhaltet Euch bitte stets sportlich fair!